Sie sind hier: Verein / Geschichte
Montag, 22. Dezember 2014

Unsere Partner

Die Geschichte des Frauenfussballs in Niederkirchen

Frauenfußball hat Tradition in Niederkirchen und den kleinen Ort (ca. 2400 Einwohner) der Verbandsgemeinde Deidesheim im Landkreis Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) bundesweit bekannt gemacht.

Bereits ein Jahr bevor der DFB 1970 den Frauenfußball überhaupt in seinem Bereich offiziell zuließ wurde die Frauenfußballabteilung des TuS Niederkirchen gegründet. Das Zuschauerinteresse war von Anfang an groß. Am 17. Oktober 1970 sahen 1000 Zuschauer ein Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern. In der ersten Verbandsmeisterschaft 1971 siegte der TuS Niederkirchen mit 32:0 Punkten und 104:2 Toren!  [mehr]

Aber auch andere heute noch aktive Spielerinnen wie Carmen Roth, Sandra de Pol, Nadine Fols, Nicole Bender, Conny Pohlers und Kathrin Lehmann hatten ihre Zeit in Niederkirchen.

Danach wurde es zunehmend schwieriger, in dem ländlichen Umfeld mit der wachsenden Konkurrenz mitzuhalten. Am Ende der Saison 1999/2000 - damals wurde der FCR Duisburg deutscher Meister - stieg TuS Niederkirchen nach 10 Jahren aus der 1. Bundesliga ab. Es folgten der direkte Wiederaufstieg und ein weiterer Abstieg. In den letzten Jahren war der TuS Niederkirchen dann eine feste Größe in der 2. Bundesliga Süd gewesen. Nun jedoch drohte Anfang März 2008 plötzlich das komplette Aus, Bundesligafußball sollte es in Niederkirchen nicht wieder geben [mehr]

Mit Haupt-Initiative des Fördervereins nahmen wir das Schicksal des Frauenfußballs in Niederkirchen selbst in die Hand und gründeten im April 2008 den 1. FFC 08 Niederkirchen. Die 1. und 1b. Mannschaft des TuS Niederkirchen sowie alle vier Mädchenmannschaften mit rund 100 Spielerinnen, wurden in den neuen Verein übernommen. Das Sportgelände gehört der Gemeinde und kann wie bisher weiter genutzt werden. [mehr]

In der ewigen Tabelle (Stand 2010) sind wir immer noch auf Platz 11 [mehr]